Kopfbild Taekwondo
Taekwondo

Kampfturnier in Bremen

Am 12.02.2005 fand das erste NTU-Turnier in diesem Jahr statt, welches die TG-Hanse ausrichtete. In diesem Jahr gab es die Änderung, dass Kampf und Poomse Turniere voneinander getrennt wurden. Dieses war das erste Kampfturnier von insgesamt 2-3 Turnieren in diesem Jahr. Da im letzten Jahr der Bereich Kampf auf den Turnieren nie stark besucht war, hat sich der Vorstand der NTU dazu entschieden das Turnier als "offen" zu deklarieren. Sportler von überall, nicht nur aus Niedersachsen, konnten an diesem Turnier teilnehmen.

Wir, als Ausrichter des Turniers, fielen fast vom Glauben ab, als uns der NTU-Vorstand miteilte, dass wir eine Teilnehmerzahl von über 500 Sportlern zu erwarten hatten (normal sind 200-250 Sportler). Dieses unerwartete Problem löste die TG-Hanse mit Bravour. Zahlreiche Helfer aus allen vier Vereinen sorgen für einen schnellen Auf- und Abbau von sieben Kampfflächen (sonst nur drei), einer durchgängig geöffneten Caféte, Rundumbetreuung unserer 25 aktiven Wettkämpfer und Unterstützung des Wettkampfgerichtes als Coachs und Helfer.

Nochmals ein großer Dank an alle Beteiligten! IHR habt dafür gesorgt, dass eines der größten Taekwondo-Turniere Deutschlands mit vollster Zufriedenheit aller Beteiligten stattfinden konnte.

Aus dem SG-Findorff starteten vier gut vorbereitete Wettkämpfer. Jan-Hendrick, Björn, Simon und Malte. Es freut mich als Coach sehr zu sehen, wenn die im Training vermittelten Techniken und Taktiken von unserer Sportlern umgesetzt werden. Drei Bronzemedaillen und einmal Gold sprechen für sich. Durch zeitliche Überschneidungen der Wettkämpfe konnte ich leider nur Björn, Simon und Malte coachen. Jan-Hendricks erster Gegner ist anscheinend "geflüchtet" als er ihn gesehen hat. Durch das Nichterscheinen ging der Sieg an ihn. Er traf im Halbfinale auf einen deutlich größeren Gegner. Jan-Hendrick zeigte viel Kampfgeist und führte den Kampf zu Ende, obwohl sein Gegner ihm überlegen war. "Jan-Hendrick, wir sind sehr stolz auf dich, dass du nicht aufgegeben hast! Du hast sehr gutes Durchhaltevermögen bewiesen".

Einen sehr knappen und spannenden Kampf führte Simon. Mit knappem Vorsprung seines Gegners endete der Kampf in der dritten Runde durch eine starke Aufholjagd. Simon konnte somit leider nicht im Finale starten. Ich weiß nicht, ob es an der Ausstrahlung unserer Sportler lag, aber Björns erster Gegner wollte sich auch keinem Kampf stellen. Dadurch erreichte Björn das Halbfinale, in dem er leider seinen Gegner nicht bezwingen konnte. Björn kämpfe sehr ausdauernd und landete gute Treffer zur Mitte.

Nun zu unserem erfolgreichsten Sportler: Wenn sich einer seine Goldmedaille verdient hat, dann ist es Malte. Er führte drei souveräne Kämpfe, in denen er seine Gegner besiegen konnte. Das Viertel- und Halbfinale gingen eindeutig an ihn. Im Finalkampf lag er durchgehend vorne, wobei es in der letzten Runde noch sehr spannend wurde. Malte sicherte sich die Goldmedaille mit einem Ergebnis von 11:10 Punkten.

Durch die große Zahl an positiven Rückmeldungen zum Turnier, werden wir es die nächsten Jahre wieder ausrichten.

SG FINDORFF E.V.
Hemmstraße 357-359 · 28215 Bremen
Telefon: 0421-35 27 35
kontakt@sg-findorff.de
www.sg-findorff.de